Auf Du und Du mit Markus Söder

am Sonntag, 28 Juni 2015.

Staatsminister zu Besuch in Donauwörth

Joachim Fackler, Tobias Ulrich, Michael Gufler, Stephan Geist, Wolfgang Fackler und Ulrich Oertel beim kleben der Plakate

Anlässlich des 125jährigen Jubiläums des Schützenvereins „Adler“ im Donauwörther Stadtteil Berg gelang es dem Schirmherren der dazu ausgetragenen Feierlichkeiten, MdL Wolfgang Fackler, einen hochkarätigen Gastredner für den traditionell bei derlei Veranstaltungen stattfindenden, politischen Abend im Festzelt zu organisieren: den Bayerischen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder. Bereits im Vorfeld unterstützte die Junge Union Fackler und den Schützenverein dabei, das Ereignis vorzubereiten, insbesondere durch Vorbereiten und Aufstellen von Werbeplakaten.

Als am 28. Juni schließlich der große Tag gekommen war, befanden sich zahlreiche Mitglieder der JU im mit circa 2000 Besuchern gut gefüllten Festzelt in der ersten Reihe und lauschten den durchaus pointierten und launig, der aktuellen politischen Lage angepassten Worten des Ministers. Zahlreiche Beifalls- und Jubelstürme entfachte seine, dem Anlass angepasste, Rede.
Ein besonderes Highlight für die Junge Union Donauwörth stellte die Tatsache dar, dass zwei ihrer Mitglieder als Festdamen agierten und Söder „hautnah“ von der Bühne geleiten durften, bevor dann auch der JU-Ortsvorsitzende, Stephan Geist, ein paar Worte mit dem Minister wechseln und ihn so persönlich kennen lernen konnte.

Gemäß der bayerischen Gemütlichkeit folgte auf Söders baldigen Abschied aber noch nicht das Ende des Abends für die JU’ler, sondern vielmehr noch so manches Prosit im Festzelt der Adlerschützen von Berg.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.